Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse

… Fachberatung zur Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen in Zusammenarbeit mit dem IQ Netzwerk NRW …

Ausländische Berufsabschlüsse anerkennen lassen

Die Fachberatung zur Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen wird im Rahmen der Beratung zur beruflichen Entwicklung (BBE) angeboten. Das ESF-geförderte Förderangebot richtet sich an alle, die ihre im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen anerkennen lassen und für ihre berufliche Laufbahn nutzen wollen. (Quelle: MAIS NRW).

Beratungsangebot für Unternehmen und geflüchtete Menschen mit im Ausland erworbenen Berufsabschlüssen

Auch im Hochsauerlandkreis haben viele Menschen nach langer Flucht eine neue Heimat gefunden. Spracherwerb und Arbeit gehören zu den wichtigsten Integrationselementen. Jedoch stellte sich bislang für viele Betriebe das formale Verfahren, Geflüchteten ein Praktikum oder eine Arbeitsstelle anzubieten, als undurchschaubar und kompliziert dar.

Die Arbeitsagentur Meschede-Soest bietet jetzt speziell zu diesem Thema Unterstützung für Betriebe und Geflüchtete an. Der neu eingerichtete „Integrationpoint“ der Agentur für Arbeit unterstützt durch Information und Ansprache. Mit allen zwölf Städten und Gemeinden im Hochsauerlandkreis wurden seitdem individuelle Absprachen getroffen, wie die Asylbewerber mit Bleibeperspektive vor Ort erreicht werden. Seitdem findet sukzessive nach Terminabsprache die Beratung dieser geflüchteten Menschen in den einzelnen Kommunen statt.

Anfragen bitte über folgende E-Mail der Agentur für Arbeit Meschede-Soest: Meschede-Soest.Integration-Point@arbeitsagentur.de

  • Sie sind nach Deutschland zugewandert und haben einen Berufsabschluss im Ausland erworben
  • Sie sind berufstätig und möchten Ihre Berufsqualifikationen in Deutschland anerkennen lassen
  • Qualifizierte Beraterinnen und Berater, die über Erfahrung und fundiertes Wissen zu Fragen der Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen verfügen
  • Im Hochsauerlandkreis berät Sie Frau Martina Aberle bei der WFG HSK (Kontaktdaten siehe unten).
  • Es wird geprüft, welche Chancen sich aus der Anerkennung Ihrer im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen für Ihre weitere berufliche Entwicklung ergeben
  • Sie werden bei der Antragstellung sowie im Anerkennungsverfahren unterstützt
  • Bei einer Anerkennung von Teilen Ihrer Berufsqualifikationen erhalten Sie Hilfe bei der Suche nach der richtigen Anpassungsqualifikation

Auch im Hochsauerlandkreis haben viele Menschen nach langer Flucht eine neue Heimat gefunden. Spracherwerb und Arbeit gehören zu den wichtigsten Integrationselementen. Jedoch stellte sich bislang für viele Betriebe das formale Verfahren, Geflüchteten ein Praktikum oder eine Arbeitsstelle anzubieten, als undurchschaubar und kompliziert dar.

Die Arbeitsagentur Meschede-Soest bietet jetzt speziell zu diesem Thema Unterstützung für Betriebe und Geflüchtete an. Der neu eingerichtete „Integrationpoint“ der Agentur für Arbeit unterstützt durch Information und Ansprache. Mit allen zwölf Städten und Gemeinden im Hochsauerlandkreis wurden seitdem individuelle Absprachen getroffen, wie die Asylbewerber mit Bleibeperspektive vor Ort erreicht werden. Seitdem findet sukzessive nach Terminabsprache die Beratung dieser geflüchteten Menschen in den einzelnen Kommunen statt.

Anfragen bitte über folgende E-Mail der Agentur für Arbeit Meschede-Soest: Meschede-Soest.Integration-Point@arbeitsagentur.de

Weitere Infos

Flyer Anerkennungsberatung

Allgemeines Info-Telefon

IQ-Servicetelefon Berufliche Anerkennung NRW

Tel.: 0201/ 3101 100
Erreichbar: Mo.-Fr. 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Ansprechpartnerin

Aberle_

Martina Aberle

Projektleitung Bildung und Wirtschaft