Frau screibt auf Tablet

Online-Seminar „Women Wanted – Möglichkeiten zur Erschließung des weiblichen Fachpotenzials“

Hochsauerlandkreis/Kreis Soest. Um innovatives Personalmanagement ging es für Vertreter aus heimischer Wirtschaft und Studierende im Impulsvortrag ,,Women Wanted“. Der Vortrag wurde aufgrund der aktuellen Lage online angeboten.

Nach einer Reflexion der Situation im eigenen Unternehmen wurden von der Referentin Prof. Dr. Christina Krins von der Fachhochschule Südwestfalen Gestaltungsmöglichkeiten aufgezeigt, wie man ein Unternehmen noch attraktiver für Frauen machen und weibliche Fachkräfte noch gezielter adressieren kann.

Anschließend wurde der heimische Arbeitsmarkt hinsichtlich der Attraktivität aus Sicht von Frauen beleuchtet: Was macht frauen-und familienfreundliche Unternehmen aus? Welche Managementansätze mit dem Fokus „Gewinnung des weiblichen Fachpotenzials“ geben welche Anregungen? Und an welchen praktischen Hebeln zur Gewinnung des weiblichen Fachpotenzials können Unternehmen ansetzen? Die Teilnehmer wurden durch Umfragen und Diskussionen in Kleingruppen aktiv eingebunden.

Hintergrund für das Thema des Online-Seminars ist die Studie „Fachkräftepotenzial Frauen“ aus dem Jahr 2016. Sie zeigt auf, dass es 90 Prozent der befragten Frauen wichtig ist, in der Region Südwestfalen eine qualifizierte Arbeitsstelle zu finden. Das moderne Personalmanagement bietet viele, auf verschiedene Frauen-Zielgruppen zugeschnittene, innovative Instrumente. Berufseinsteigerinnen sind beispielweise anders zu adressieren als Berufsrückkehrerinnen. Prof. Dr. Christina Krins gab in ihrem Vortrag konkrete Gestaltungstipps. Sie lehrt an der Fachhochschule Südwestfalen im Bereich Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Personalmanagement.

Mehr weibliche Mitarbeiter als Führungskraft von Morgen zu erkennen und zu fördern, ist das Ziel des Teilprojektes „Frauen in Führung. Die relevanten Unterschiede zwischen männlichen und weiblichen Führungsstilen, die Bedeutung von Frauen für das unternehmerische Innovationspotenzial und gute Argumente, um innerhalb des Unternehmens für mehr Frauen in Führungsposi­tionen zu werden, sind die inhaltlichen Schwerpunkte. Die Veranstaltungsreihe „KarriereX“ und die „StudiX-Tour“ zählen zu den weiteren Angeboten.

Referentin des Impulsvortrages Prof. Dr.Christina Krins, Fachbereich Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften, Professur für Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Personalmanagement der Fachhochschule Südwestfalen
Referentin des Impulsvortrags Prof. Dr. Christina Krins, Fachbereich Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften, Professur für Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Personalmanagement der Fachhochschule Südwestfalen.
Anonymisierte Ergebnisse der Umfrage zum Thema „Wenn ich eine Ihrer Mitarbeiterinnen nach Frauenfreundlichkeit Ihres Unternehmens fragen würde, was erzählt sie mir? 

Foto: Katrin Mette-Coolen, Kompetenzzentrum Frau & Beruf Hellweg-Hochsauerland
Anonymisierte Ergebnisse der Umfrage zum Thema „Wenn ich eine Ihrer Mitarbeiterinnen nach Frauenfreundlichkeit Ihres Unternehmens fragen würde, was erzählt sie mir?

Fotos: Katrin Mette-Coolen, Kompetenzzentrum Frau & Beruf Hellweg-Hochsauerland